Einführung Die neue Periodizität Vergleich der Modelle Ausblick Quellen
Startseite Vergleich der Modelle

Vergleich der Modelle


Die Quantenmechanischen Zustände Das Periodensystem nach Mendelejew und Meyer Das Periodensystem nach Bettermann Diskussion der beiden Modelle Die Zustandsbesetzungsfolge des Periodensystems Der Steigungsterm Grenzen der Quantenmechanik

Gästebuch Impressum Datenschutzerklärung facebook Kontakt

Vergleich der Modelle

Auf den vorherigen Seiten wurden der Aufbau und die Struktur eines neuen Ordnungssystems für die Elemente entwickelt. Grundlage der Betrachtung sind die Eigenschaften der isoelektronischen Reihen, die von Frau Lisitzin beschrieben wurden.
In diesem Abschnitt werden die beiden Modelle, das Mendelejewsche und das Bettermannsche Ordnungsmodell der Elemente, miteinander verglichen.
Die Veränderungen in der Darstellung werden kritisch betrachtet. Es wird gezeigt an welchen Stellen die Quantenmechanik nicht zu den vermeintlich "richtigen" Ergebnissen geführt hat, sondern schlicht die definierte Axiomatik, aus dem Bohrschen Atommodell, umgesetzt hat.

Im ersten Absatz "Die Quantenmechanischen Zustände" werden die vier Quantenzahlen n, l, m und s beschrieben, als Grundlage für die quantenmechanische Betrachtung von Vielteilchensystemen.

Das Kapitel "Das Periodensystem nach Mendelejew und Meyer" beschreibt den Aufbau des heutigen Modells des Periodensystems und widmet jeder Periode ein Unterkapitel. Die ersten beiden Perioden sind zusammengefasst.

Das Kapitel "Das Periodensystem nach Bettermann" stellt noch einmal kurz die neu entdeckte Ordnung vor.

Das Kapitel "Diskussion der beiden Modelle" werden grundsätzliche Unterschiede der Modelle gezeigt.

Das Kapitel "Zustandsbesetzungsfolge des Periodensystems" wird die heute akzeptierte Zustandsbesetzungsreihenfolge des Periodensystems mit der neu gefundenen Ordnung verglichen.

Das Kapitel "Der Steigsterm" weisst noch einmal auf die Bedeutung des Steigungsterms der Polynome hin, der durch den Koeffizienten alfa massgeblich beschrieben wird.

In den folgenden Seiten wird erst das Mendelejewsche Modell beschrieben und hier Periode für Periode. danach wird noch einmal kurz auf das Bettermannsche Modell eingegangen um danach beide Modelle miteinander zu vergleichen.