Einführung Die neue Periodizität Vergleich der Modelle Ausblick Quellen
Startseite Vergleich der Modelle Das Periodensystem nach Bettermann

Vergleich der Modelle


Die Quantenmechanischen Zustände Das Periodensystem nach Mendelejew und Meyer Das Periodensystem nach Bettermann Diskussion der beiden Modelle Die Zustandsbesetzungsfolge des Periodensystems Der Steigungsterm Grenzen der Quantenmechanik

Gästebuch Impressum Datenschutzerklärung facebook Kontakt

Das Periodensystem nach Bettermann

Bei diesem Modell dem Bettermannschen Periodensystems, wird die Periodizität des Systems aus zwei Elementen gebildet: Die Perioden werden ausschließlich aus dem Koeffizienten Alfa der Lisitschinsche Polynome abgeleitet und die Feinstruktur der Perioden werden aus dem Koeffizienten beta der Lisitzinschen Polynome abgeleitet.
Auf die Edelgase am Ende der Perioden wird verzichtet. Ausgehend von den Steigungen der isoelektronischen Reihen und deren Verschiebung gegen die Ordnungszahl, was durch Beta ausgedrückt wird, lässt das folgende Bild entstehen.

Abbildung 01

Bei der Bildung des Bettermannschen Periodensystems wurden die Elemente entsprechend ihrer Ordnungszahl den Plätzen im Ordnungssystem zugeordnet, die Perlenkette wurde nie unterbrochen bzw. umgeordnet. Da dieses Modell in den vorherigen Kapiteln hergeleitet wurde, wird auf eine nähere Beschreibung an dieser Stelle verzichtet.

Es sei noch einmal darauf hingewiesen, dass die Unterschalen ohne eine Definition von Quantenzahlen zustande gekommen sind. Bisher würde ein statisches Atom Modell ausreichen um das Periodensystem zu erklären, auch wurde kein dynamischer Ansatz zur Beschreibung der Struktur herangezogen.